KUNSTAUSSTELLUNG

Die Kunstausstellung zum Thema
Mit den Augen des Geistes sehen -
Das Unsichtbare sichtbar machen

wird im Frühjahr 2017 im Kardinal-Hengsbach-Haus in Essen-Werden stattfinden und ist als Wanderausstellung geplant.

Als Projekte sind u.a. in Arbeit:

  • In der Natur den Schöpfer sehen Blicke in die 3. Welt: Wie sie die Schöpfung sehen (Bilder aus Afrika, Asien und Lateinamerika)

  • Im Kommentar den heiligen Text entdecken

  • Der blaue Planet - Natur und Lebensraum. Keramik.

  • Im Tod das Leben. Sargentwürfe

  • Die leidende Schöpfung Vermüllung der Erde im Schicksal der Fische (M.-L. Born) mit dem toten Fisch-Christus von W. Ritzenhofen

  • Botschafts-Schreie ins Heute. Design-Plakate

 

Die Arbeiten sollen Werbeträger zur Geistanregung sein, weg vom Vordergründigen und Oberflächlichen hin zu dem, was im Hintergrund sichtbar wird, hin zum gestalterischen, aufrüttelndem, nachdenklichem Umgang mit uns selbst, unserer Umwelt, unseren Gedanken, letztendlich mit der Hochachtung vor aller Schöpfung, vor der Schöpfung Gottes.

Stiftung Aktuell

Erschienen
Rückwärts blickend vorwärts schauen

Spendenkonto

Waldenfels-Born-Stiftung

Priembergweg 132A

45257 Essen


Pax Bank eG

Filiale Essen

IBAN: DE

54370601932004350017

BIC: GENODED1PAX



Zustiftungen und Spenden sind steuerlich absetzbar.